Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

06.05.2018 – IPPNW-Aktion in Köln: Deeskalation jetzt – Nein zum Krieg in Syrien

6. Mai @ 12:00 - 13:00

Print Friendly, PDF & Email

Im Rahmen des Jahrestreffens der IPPNW vom 4.-6. Mai 2018 in Köln veranstaltet die ärztliche Friedensorganisation

am 6. Mai 2018 von 12-13 Uhr am Bahnhofsvorplatz am Hauptbahnhof, 50667 Köln, eine Aktion „Deeskalation jetzt – Nein zum Krieg in Syrien“:

„Die ärztliche Friedensorganisation IPPNW verurteilt die anhaltende Gewalt und militärische Auseinandersetzungen in Syrien durch alle Kriegsparteien, insbesondere die völkerrechtswidrige Bombardierung Syriens durch die USA, Großbritannien und Frankreich, den Einmarsch der Türkei in Nordsyrien, den Einsatz von Giftgas, Uranmunition und anderen Massenvernichtungswaffen sowie die Angriffe auf Krankenhäuser und humanitäre Hilfsorganisationen durch alle am Krieg beteiligten Parteien.

Die IPPNW fordert von der Bundesregierung, völkerrechtswidrige Militärschläge weder militärisch noch politisch zu unterstützen, sich durch diplomatischen Druck auf alle Seiten für deeskalierende Maßnahmen und eine Stärkung des Völkerrechts einzusetzen und jegliche Lieferung deutscher Waffen in die Region sofort zu unterbinden.

Dieser Forderungen wollen wir mit einer öffentlichen Aktion am Sonntag, 6. Mai 2018, ab 12 Uhr auf dem Bahnhofsvorplatz in Köln Ausdruck verleihen. Vor einer bunten Fotoleinwand der Kampagne „Macht Frieden – Zivile Lösungen für Syrien“ werden die ÄrztInnen in weißen Kitteln mit großen Buchstaben eine friedliche Lösung für die Menschen in Syrien fordern.“

Details

Datum:
6. Mai
Zeit:
12:00 - 13:00
Veranstaltung-Tags:
,

Veranstalter

IPPNW
Telefon:
030 – 69 80 74 15
Website:
https://news.ippnw.de/index.php?id=1492

Veranstaltungsort

Bahnhofsvorplatz in Köln